Salat

Es gibt unzählige Kochbücher und Rezepte im Internet zu finden, suchen und versuchen Sie, so viel Sie Lust haben. In loser Folge werden auch wir Ihnen hier

Rezepte

für Leckerbissen vorschlagen, die uns besonders gut schmecken. Weitere Rezepte finden sie auch im Laden.
Wir empfehlen Ihnen, wann immer möglich bevorzugt frische, saisonale und regionale Produkte zu verwenden.

Sommer:
Tomatensalat mit Variationen!

Jetzt im Spätsommer sind Tomaten auch aus einheimischer Ernte verfügbar, frisch und aromatisch und deshalb besonders lecker. Nutzen Sie die Gelegenheit, geballte Sonnenenergie und frische Farbe auf den Teller zu bringen!

Schneiden sie eine Zwiebel in kleine Würfel, vermischen sie diese mit Salz, 3 EL Olivenöl, 1 EL Balsamico- Essig, reichlich Basilikum, Thymian und Oregano. Ca. 500 gr Tomaten würfeln, und zum Dressing geben. Je nach Lust, Laune und Angebot kann man diesen Basissalat mit Mozzarella, Feta-, Tofu- oder Avocadowürfeln oder mit gekochten grünen Bohnen oder Blumenkohlröschen ergänzen.

Frühling:

Frische Sprossen sind im Frühjahr eine leckere Ergänzung zum Speiseplan und ganz leicht selbstgemacht. Keimsaat einige Stunden einweichen, abgießen und regelmäßig spülen. Sonnenblumenkerne und Hülsenfrüchte nach 2, Kohl nach 3-6, Alfalfa nach 7 Tagen ernten.

Großer Energie- Salat

Salat waschen und in mundgerechte Stücke teilen. 1/2 Gurke und 1 Tomate in Würfel schneiden. Rohes Gemüse wie Möhren, Pilze, Rote Beete, Blumenkohl, Weißkraut oder Sellerie klein schneiden oder grob reiben. 100 gr Oliven in Scheiben schneiden. Alles in einer großen Schüssel vermischen, 1- 2 Tassen Keimlinge (z.B. Alfalfa, Radieschen, Mung- Bohnen, Linsen einzeln oder gemischt) dazugeben. Aus Olivenöl, Zitronensaft, Pfeffer, Salz und Kräutern eine Salatsoße bereiten und zum Salat geben.

Winter:
Borschtsch, vegetarisch

Je 100 gr rote Bete, Möhre, Porree, Zwiebel, 50 gr Petersilienwurzel und je 200 gr Weißkraut und Räuchertofu in Streifen schneiden und in etwas Öl anschwitzen. 1 EL Kräuteressig und 2 EL Tomatenmark hinzufügen, mit 1,5 l Gemüsebrühe auffüllen und mit Pfeffer und 1 Lorbeerblatt gewürzt 10-15 Minuten kochen lassen. 1 kleines Stück rote Bete fein reiben und in die Suppe geben, mit Salz abschmecken und mit 4 EL saurer Sahne und Dill bestreut servieren.

Für die Weihnachtszeit:
Gelbweizen-Kipferl

250 g Butter mit 80 g Rohrohrzucker schaumig rühren und mit 300 g Gelbweizenmehl, 150 g gemahlenen Mandeln, 1 TL Vanillepulver und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren, in Folie wickeln und 1 Stunde kühl ruhen lassen. Walnussgroße Stücke abschneiden, zu Streifen ausrollen und zu Kipferln formen. Ca. 20 Min. bei 180 Grad goldbraun backen. Mit Puderzucker bestäuben.


Gelbweizen sind Weizensorten mit besonders gelbem Mehlkörper. Gelbweizen, regional in Thüringen angebaut, bietet natürlichen Schutz und attraktive Optik. Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, vor allem Carotinoide und Xanthophylle wirken als natürliche Antioxidantien, gegen freie Radikale und stärken die körpereigenen Immunkräfte.

Kichererbsen- Curry mit Kurkuma

1 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen und 10 gr Ingwer schälen und fein hacken. Je 60 gr Zucchini und Möhren klein schneiden. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und je 1/2 TL Kreuzkümmel, Cayennepfeffer und Chili und 1/4 TL Zimt und Kardamom anbraten, Zwiebel-/Ingwermischung und einen TL Kurkuma dazugeben und unter ständigem Rühren ca. 7 Minuten braten. 3 TL Mandelmus, 120 ml Mandelmilch und 180 ml Wasser verrühren und mit dem Gemüse und 420 gr Kichererbsen, Salz und 1 TL Agavendicksaft in die Pfanne geben. Nach dem Aufkochen auf kleinste Hitze stellen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit frischen Korianderblättern und 1 TL Limettensaft verfeinern und servieren.

Frühling:
Fenchel-Salat

Ein Kopf Salat oder 250g Spinat putzen. 50g Pinienkerne ohne Fett goldbraun anrösten und zur Seite stellen. 700g Fenchel halbieren, den Strunk entfernen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Für das Dressing 4 EL Olivenöl und 2 EL Leinöl mit 4 EL Orangensaft, 2 EL Himbeeressig und 1 EL flüssigem Honig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Salat oder Spinat mit Fenchel, Pinienkernen und Dressing mischen. Auf dem Teller anrichten und auf Wunsch mit 50g grob gehobelten Parmesan bestreuen.

<

Vorfrühling:
Mungbohnensuppe

Mungbohnen haben einen hohen Proteingehalt, binden Säuren und Schlacken, sind kalorienarm und reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Folsäure. Die ayurvedische Lehre empfielt Mungbohnen für eine entschlackende Reinigungskur am Ende des Winters.

Je 1 TL Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma und 1/2 TL frisch geriebenen Ingwer in 2 TL Ghee anrösten. 2 Tassen Mungbohnen und 2 Lorbeerblätter dazugeben, mit 6 Tassen Wasser auffüllen und 50 Minuten köcheln lassen. Salzen und mit 2 TL Zitronensaft und etwas Garam Masala abschmecken. Vor dem Servieren mit fein gehacktem Koriander oder Petersilie bestreuen. Zur Abwechslung kann man Stangensellerie, Karotten oder Fenchel klein gewürfelt mitkochen - Guten Appetit!

Herbst:
Sauerkraut einmal selbst gemacht!

Das Frischeangebot ist im Spätsommer/Herbst in seiner Vielfalt unübertroffen. Konservieren Sie etwas davon- machen Sie Ihr Sauerkraut doch mal selbst! Das ist lecker, gesund und gar nicht schwer! Unser Tipp: Effektive Mikroorganismen (EM's)unterstützen den Gärvorgang! Fragen Sie gerne nach!

Und so gehts: Geputztes und fein geschnittenes oder gehobeltes Weiß-, Spitz- oder Rotkraut mit 2 TL Salz, 1 EL Wacholderbeeren und 1 EL Kümmel in einer Schüssel stampfen, bis Saft austritt. 1 l- Schraubdeckel- Glas mit einer Lösung aus je 1 EL Essig und Salz pro Liter kochendem Wasser spülen. Das vorbereitete Kraut hineinschichten, das Glas zu nicht mehr als 4/5 füllen, der Saft muss das Gemüse bedecken. Gut verschließen, 7 Tage dunkel und warm (20°C), dann 4 Wochen im Keller (>15°C) aufbewahren. Fertig!

Winter:
Rote- Bete- Apfel- Salat

1 mittelgroße rote Bete und 2 Äpfel grob raspeln oder fein schneiden und mit einer Marinade aus 1 EL Nußöl, 4 EL saurer Sahne, 1 EL Zitronensaft, 1 Prise Salz, kleingeschnittener Petersilie und wenn gewünscht je 1/2 TL Kümmel und Meerrettich vermischen und mit gehackten Walnüssen servieren.

Bandnudeln mit Seidentofu

400g Seidentofu, 50g Sojasahne Salz, Pfeffer und 2 Knoblauchzehen pürieren. 1 TL Estragon zugeben. 60g Zwiebeln fein würfeln, ein Bund Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. 400g Bandnudeln garen. Zwiebeln und Lauchzwiebeln in 3 EL Olivenöl anbraten, 400g aufgetaute TK-Erbsen dazugeben, mit 1 TL Zucker oder Honig abschmecken, 100 ml trockenen Weißwein oder Apfelsaft zugeben und einkochen lassen, Seidentofu zugeben, durchmischen und kurz erwärmen (nicht kochen), mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spätsommer/Herbst:
Zucchinikuchen

1 Ei mit 120 g Rohrohrzucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanille-Pulver und 100 ml Bratöl zu cremiger Masse verrühren. 1 Prise Salz, 1 Msp. gemahlene Nelken, 1/2 TL Zimt und 1/2 TL gem. Piment unterrühren. 200 g fein geriebene Zucchini, 60 g gemahlene Haselnüsse, Mandeln oder Sonnenblumenkerne und 50 gr Rosinen unter den Teig heben. 200 gr Dinkelmehl und 1 gehäuften TL Backpulver mischen und unter den Teig rühren. ca. 50 Minuten goldbraun backen und mit Puderzucker bestreut servieren - Zucchinikuchen klingt erstmal ungewohnt, schmeckt aber überraschend lecker!

Herbst:
Kürbis-Kichererbsen-Suppe

600 g Hokkaidokürbis mundgerecht, 150 g Zwiebeln und 2 Knoblauch fein würfeln. 1 Chilischote halbieren, Kerngehäuse entfernen und in feine Streifen schneiden. 1 Dose (400 g) geschälte Tomaten abtropfen lassen, Saft auffangen. 3 EL Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Chili 3 Minuten anschwitzen, dann Kürbiswürfel dazu, mit 1 EL Rohrohrzucker unter Rühren karamellisieren lassen. Tomatensaft, 800 ml Gemüsebrühe, 1 Glas Kichererbsen und 1 TL Oregano zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Geschälte Tomaten klein schneiden und wenn gewünscht zusätzlich mit 150 g grünen Bohnen zur Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals 10 Minuten garen. 60 g Parmesan reiben. Suppe mit Käse, Oregano und frisch gemahlenem Pfeffer bestreut servieren.

Vor- Frühling:
Couscous- Salat

Je 1 grüne, gelbe und rote Paprikaschote in feine Würfel, 1/2 Schlangengurke in feine Streifen schneiden. 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe sehr fein würfeln, 3 Fleischtomaten in kleine Stücke schneiden. 2 Bund Petersilie feinhacken und alle Zutaten mit 125 g Couscous vermengen. Den Saft von 2 Zitronen mit 6 EL Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Salat geben. Den Couscous- Salat im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ziehen lassen, damit der Couscous quellen kann.

Winter:
Süsskartoffel- Paprika- Gemüse für 2:

500 g Süsskartoffel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden, 1 rote Paprikaschote putzen und würfeln. Süsskartoffel und Paprika ca. 5 Minuten anbraten und mit 1 EL Agavendicksaft karamellisieren lassen. Mit Salz, je einer Prise Zimt und Kreuzkümmel würzen, 1 EL Zitronensaft, 100 ml Wasser und 50 gr Rosinen zufügen und noch 10 Minuten kochen lassen. Mit 3 EL leicht geröstetem Sesam vermischen und mit Couscous oder Bulgur servieren.